Wie kann man lernen ein Top
Home Nach oben Abschlussbemerkung Wie ist das mit Körperrasur und Transvestismus Wie ist das mit Leder Was versteht man unter Faustfick oder Fisting Ist Analsex sicher Was versteht man unter Golddusche Wie ist das mit Atemkontrolle und Ohnmacht Was versteht man unter schneiden Was versteht man unter Body Piercing und Genitalfolter Wieso macht Peitschen Spass Wieso macht Bondage Spass Wie kann man lernen ein Bottom Wie kann man lernen ein Top Ist jeder entweder ein Top oder ein Bottom Was sind einige Grundsätze Wann ist Schmerz kein Schmerz Was ist ein Safewort Was ist eine Session Was bedeuten

 

Wie kann man lernen, ein guter Top zu sein?

Wenn es erstmals zu einer Session kommt, kann der Versuch, SM zu spielen, vielleicht ein wenig einschüchternd sein. Vor allem, wenn es für beide das erste Mal ist. Hier ist diese wundervolle Person, die von Dir dominiert werden möchte. Du fesselst sie, sie ist hilflos, windet sich vor Erwartung und Verlangen ... und was machst Du jetzt?

Spiele mit Deinem Bottom! Es gibt jede Menge einfacher Dinge, die bei einem hilflosen Partner intensive und genussvolle Gefühle erzeugen können. Kämme kann man über die Haut ziehen, mit Federn kann man einen zuckenden Fuss kitzeln, Wäscheklammern (verwende nur einige oder viele in einer künstlerischen Reihe-- das kann so intensiv sein, so intensiv Du es möchtest!), Eiswürfel, Schokoladesauce, Erdbeeren (jemals "9 1/2 Wochen" gesehen?), Ledergürtel für kleine Klapse oder richtige Peitschszenen, Haarbürsten zum Schrubben oder Schlagen, und natürlich Deine eigenen Finger, Deinen Mund, Genitalien, und alles andere. Geniess es, Dir mit Deinem hilflosen Opfer Zeit zu nehmen, mach es verrückt, bring es an den Rand der Ekstase, dann hole es von dort wieder herunter, bis es um mehr bettelt.

Denk immer daran, dass Du die Stimmung nach Deinen Wünschen steuern kannst. Du kannst verspielt sein, amüsiert über Deine eigene Ungeschicklichkeit, während sich Dein Bottom vor Verlangen windet. Du kannst streng sein und herumkomandieren, mitfühlend und gemein, ausgelassen und sadistisch - ganz wie es Dir gefällt. Solange Du Deine Aufmerksamkeit nur auf Deinen Bottom richtest, wird dieser eine tolle Zeit verbringen. Entspanne Dich, fliesse mit dem Strom und wenn Du es nicht mehr geniesst, verwende Safewörter! Auch Tops können sie verwenden (siehe Kapitel 3).

Natürlich gibt es keinen Grund anzunehmen, dass man als Top immer alle Aufmerksamkeit darauf legen muss, dass der Bottom zufrieden ist. Wozu hat man Sklaven, wenn sie nicht ihren Herren befriedigen? Gar kein Zweifel - Genuss empfangen kann genauso schön wie Genuss weitergeben sein. Denke aber immer daran: Sprecht miteinander, achte darauf, was Dein Bottom fühlt und Du wirst keine Problem bekommen.

Das Allerwichtigste, woran Du als Top immer denken solltest, ist, dass Du für Deinen Bottom verantwortlich bist. Wenn Du mit SM beginnst, kannst Du Deinen Partner in Situationen bringen, in denen er physisch hilflos und / oder emotionell verwundbar ist. Es ist ganz wichtig daran zu denken, dass Dein Bottom enormes Vertrauen in Dich und Deine Fähigkeit setzt, jede mögliche Situation zu meistern. Wenn Du in der Mitte einer heissen Session bist und plötzlich klopft es an der Tür, magst du überrascht und schockiert sein. Aber Dein Bottom wird sich von Dir sofortigen Schutz erwarten. Wenn irgend etwas Unerwartetes passiert, achte als erstes auf Deinen Bottom. Versichere ihm, dass du nichts zulassen wirst, was ihn verletzen könnte und erst dann versuche, das unerwartete Problem zu lösen.

Und lass Dich nicht von Vorurteilen einschränken, wie Du "sein solltest" und sei nicht ängstlich, ob Du Deinen Bottom jetzt auch "richtig" im Griff hast. Wenn Du Dich unter Druck oder unsicher fühlst, geh einen Schritt zurück und frage Dich, was Du selbst von dieser Session möchtest. Wenn man zum Beispiel gerne spielen möchte, aber keine Lust auf Sex hat... warum befiehlst Du dann Deinem Sklaven nicht, dass er Dir ein Bad einlässt und Dich wäscht. Das kann eine ganze Menge entspannenden Spass machen und Dir trotzdem genug Möglichkeiten lassen, das Spiel nach Deinen Wünschen zu spielen. Sei ehrlich, nicht nur zu Deinem Bottom sondern auch zu Dir selbst. Wenn Du mitten in einer Session bist und Du dir plötzlich sagst: "Ich möchte das eigentlich gar nicht machen!" oder "Ich weiss eigentlich nicht, was mein Partner möchte und nicht einmal, was ich möchte." dann solltest Du die Session sofort stoppen. Wenn möglich mit Anstand und Gefühl. Das ist besser, als solange weiterzumachen, bis es beide über haben.

Wenn Du noch immer keine Ideen hast, und wenn Dein Bottom wirklich heiss ist, kannst Du noch immer mit dem Spiel beginnen, auf welche Art auch immer Du willst und von Ihm verlangen, dass er Dir eine Phantasie erzählt - oder Du hörst auf. Über Sex zu sprechen und heisse Phantasien in dem Wissen auszutauschen, dass man sie jederzeit wahr machen kann, ist der beste Weg, Ideen für Sessions zu bekommen. Auch das gilt wohl für ALLE sexuellen Spiele, egal ob Sie mit SM zu tun haben oder nicht.

Für detaillierte Beschreibungen von Positionen, mögliche Sessions und so weiter solltest Du einen Blick auf die Literaturliste im Anhang werfen. Oder Du stellst eine Frage in eine der Newsgruppen.